DDie Freiwilligen Feuerwehren in Vorarlberg rücken nicht nur aus, wenn es brennt. Die Einsätze in Zusammenhang mit Naturgefahren – Sturm, Hagel, Überschwemmung und Vermurung – werden immer häufiger und anspruchsvoller. Der Klimawandel wird diese Gefahren mit hoher Wahrscheinlichkeit noch verstärken.

1 _Fotolia_97468535_Subscription_Monthly_XXL_-_Kopie_SmallDie öffentliche Hand hat in den letzten Jahrzehnten ein hohes Maß an Sicherheit gegen Naturrisiken erreicht, jedoch ist hundertprozentiger Schutz weder technisch noch wirtschaftlich möglich. Das Erkennen lokaler oder individueller Gefährdungen hilft gezielt persönliche Risiken zu verringern. Denn, wie in allen Bereichen der Prävention, sind vorausschauende Maßnahmen ungleich einfacher und günstiger als die Behebung von eingetretenen Schäden und schützen vor persönlichem Leid.

Nach dem Vorbild der Brandverhütungsstellen bietet der Landesfeuerwehrverband Vorarlberg ein neues Beratungsangebot2 Small mit dem Schwerpunkt Objektschutz Naturgefahren an.

Helfen Sie mit – gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Vorarlbergs – in unserem Land Leben zu schützen und Werte zu bewahren!